Zum Inhalt springenZur Suche springen

Team Rice

Das Reis Team der HHU ist Teil des Healthy Crops Projektes, einem internationalen Forschungsprogramm, das von der Bill & Melinda Gates Foundation finanziert wird.

Ziel des Projekts ist es, durch die Bereitstellung krankheitsresistenter Reissorten, erhebliche Ertragssteigerungen für Kleinproduzenten in Afrika und Asien zu erzielen.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir eine Strategie zur Bekämpfung von "bacterial blight" (BB) entwickelt, einer der verheerendsten Reiskrankheiten, mit erheblichen Auswirkungen auf Kleinproduzenten in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen. Die Krankheit wird verursacht durch das Bakterium Xanthomonas oryzae pv. oryzae (Xoo) und gehört zu den größten Problemen im Reisanbau mit Ertragsverlusten von bis zu 70 % in schweren Fällen.

Wenn Xoo Reis infiziert, steigt die Produktion von Zuckertransportern, den sogenannten SWEETs, in den Blättern stark an. Je mehr SWEETs produziert werden, desto mehr Zucker wird von der Pflanze in den extrazellulären Raum exportiert, von dem sich die Bakterien ernähren, sich vermehren und schlussendlich die Krankheit auslösen.

Um Reispflanzen dauerhaft resistent gegen die Bakterienfäule zu machen, schließen wir die Hintertür, die die Xoo-Bakterien entdeckt und ausgenutzt haben - die übermäßige Aktivierung der SWEETs. Dies erreichen wir indem wir die Bindung der bakteriellen Effektoren an die SWEET-Promotoren verhindern. Der Teufel steckt im Detail. Jeder Xoo-Stamm hat seinen eigenen Satz von Schlüsseln, um die SWEET-Hintertür zu öffnen. Manchmal, wenn ein Schlüssel nicht funktioniert, schalten sie auf einen anderen Schlüssel um und induzieren die Produktion eines alternativen SWEET-Transporters. Um eine Breitspektrum-Resistenz gegen verschiedene Xoo-Stämme zu erreichen, müssen wir die TAL-Effektoren kennen, die ein bestimmter Xoo-Stamm zur Aktivierung der verschiedenen Reis-SWEET-Transporter verwendet.

 

Eliza Loo

Arbeitsgruppenleiterin

Dr. Eliza Loo
Gebäude: 26.14
Etage/Raum: 00.104
+49 211 81-15177
Verantwortlichkeit: